Navigation und Service

Kontakt: Rottweil Schramberg
Osteopathiie - Craniosacrale Technik

Osteopathie

1874 entwickelte der amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still ein ganzheitliches Diagnostik-und Therapieprinzip
und begründete damit die "Osteopathie".

Das Bewegungssystem dient mit seinen Knochen, Gelenken, Muskeln und Bindegewebe als größtes "Organ" des
Körpers (60 % der Körpermasse) und wird in der Osteopathie zu Diagnostik und Therapie genutzt.
Dr. King hat sein Osteopathiediplom bei der DGOM (Deutsche Gesellschaft für Osteopathie) erworben;
diese Diplom wird von der EROP (European Register for Osteopathic Physicians) europaweit anerkannt.
Osteopathie am Fuß

Geschichte

1874 begründete Dr. Andrew Taylor Still in Amerika ein ganzheitliches Diagnostik- und Therapieprinzip und nannte es "Osteopathie".

Weitere Infos
Osteopathie - Viscerale Technik

Philosophie

  • Der Körper ist eine Einheit.                                                         
  • Alle Gewebe und Organe beeinflussen sich gegenseitig.                    
  • Der Körper hat die Fähigkeit, sich selbst zu heilen.                            
  • Krankheit ist Verlust oder Einschränkung dieser Fähigkeit.                  

Weitere Infos
Osteopathie - Muskelenergietechnik Osteopathie craniosacral_03

Behandlungen - Techniken

Eine osteopathische Behandlung in der Orthoklinik dauert ca. eine Stunde; es handelt sich um eine sanfte Behandlungsform, die keine Schmerzen verursacht. Weitere Infos

Folgende Techniken aus der Osteopathie kommen zum Einsatz:  Weitere Infos
  • MET:   Muskelenergietechnik
  • Cranio: Craniosacrale Technik                                                          
  • MFR:    Myofascial Release = Myofasziale Entspannungstechnik             
  • CoSt:   Counterstrain = Finden von "Tenderpunkten" und spezielle Lagerung
  • VIS:     Viscerale Technik = Behandlung über innere Organe                  
  • FUNC:   Functional Technik = Spezielle Lagerungstechnik
DGOM

Kosten - Ausbildung

Osteopathische Behandlungen sind keine verbindlichen Kassenleistungen, müssen also vom Patienten selber bezahlt werden. Immer mehr Krankenkassen haben aber den Nutzen dieser Behandlungsform erkannt und erstatten ihren Versicherten einen Teil der Kosten. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Kasse. Voraussetzung ist in der Regel ein abgeschlossenes Osteopathie-Diplom des Therapeuten.

Dr. King ist Mitglied der DGOM (Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin). Die DGOM führt seit 1997 eine berufsbegleitende Fortbildung Osteopathische Medizin nach dem amerikanischen Standard durch. Aufbauend auf dem Medizinstudium und der Facharztweiterbildung lernen die Ärzte das gesamte Spektrum der Osteopathie in einem strukturierten Curriculum. Der Abschluss ist "D.O.M." TM (Diplom für Osteopathische Medizin). Die DGOM ist Mitglied im EROP (European Register for Osteopathic Physicans) und bildet nach europäischen und internationalen Richtlinien aus.
Osteopathie - Muskelenergietechnik
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK